Kreisoberliga Mitte 2011/2012

Fußball-Kreisoberliga – Steinau präsentiert sich sportlich fair
Steinau (vg) – Die SG Steinau hat am letzten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Mitte 1:1 (1:0) unentschieden gegen Bimbach gespielt. Die Mannschaft von Spielertrainer Marcel Schmitt präsentierte sich vor den Augen der SG Ulstertal, gegen die am vergangenen Wochenende unentschieden gespielt wurde und für die der Klassenerhalt vom Ergebnis der Steinauer gegen Bimbach abhängig war, erneut sportlich fair.
Steinau übernahm zunächst das Kommando, verzeichnete in der 5. Spielminute die Führung und traf zudem noch einmal den Pfosten. Bimbach drehte jedoch noch einmal auf und fand kurz nach dem Seitenwechsel auch zurück ins Spiel. Letztlich setzten die Bimbacher noch einmal alles auf eine Karte, der Siegtreffer blieb ihnen jedoch verwehrt. Dementsprechend muss Bimbach nun über den Umweg Relegation versuchen, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Steinau verabschiedete sich dagegen noch einmal mit einer ordentlichen Leistung in die Sommerpause und konnte Ulstertal zum Klassenerhalt gratulieren.

Tore: 1:0 Patrick Möller (5.), 1:1 Timo Zimmermann (55.)
Zuschauer: 120.

Fußball-Kreisoberliga – Steinau holt Punkt gegen Ulstertal
Steinau (ng) – Die SG Steinau hat in der Fußball-Kreisoberliga Mitte ein 2:2 (1:1)-Unentschieden gegen die SG Ulstertal erreicht. Die Rhöner, für die es bereits das letzte Saisonspiel war, müssen somit am letzten Spieltag tatenlos zusehen, wie die Konkurrenten möglicherweise noch einmal vorbeiziehen.
In den 90 umkämpften Minuten ragte keine Mannschaft besonders heraus. Steinau war spielerisch überlegen und verzeichnete zunächst die Führung, doch Ulstertal kam dank großem Kampf wieder zurück. Auch in den zweiten 45 Minuten jubelte zunächst Steinau, ehe den Rhönern wiederum das 2:2 gelang.

Tore: 1:0 Philipp Diegelmann (16.), 1:1 Timo Ziegler (38.), 2:1 Johannes Litwinov (76.), 2:2 Tobias Dücker (90.)

Zuschauer: 160.Fußball – Steinau mit 5:0-Kantersieg gegen Michelsrombach/Rudolphshan
Steinau (ng) – Die SG Steinau hat in der  Fußball-Kreisoberliga Mitte mit 5:0 (4:0) gegen Michelsrombach/Rudolphshan gewonnen.
Von Anfang an war Steinau klar überlegen und machte schon in der ersten Halbzeit mit vier Treffern den Sack zu. Die SG hatte sogar noch Möglichkeiten, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. In der 62. Minute. traf Andreas Heinzel per Foulelfmeter zum 5:0-Endstand. Anschließend schaltete Steinau zwei Gänge zurück und ließ es ruhig angehen. Michelsrombach fand keine Mittel, um die Steinauer in irgendeiner Weise zu gefährden. Somit gehen die drei Punkte hochverdient an Steinau. Die SG liegt auf Platz neun, punktgleich mit dem achtplatzierten FV Horas.

Tore: 1:0 Philipp Diegelmann (10.), 2:0 Dominik Günther (20.), 3:0 Andreas Heinzel (25.), 4:0 Philipp Diegelmann (35.), 5:0 Andreas Heinzel (62., Foulelfmeter)
Zuschauer: 120.

Fußball-Kreisoberliga – Schmitts Rückkehr und ein „rabenschwarzen Tag“
Mackenzell (ce) – Diesen Tag wird Marcel Schmitt, Trainer von Fußball-Kreisoberligist Steinau, so schnell nicht vergessen. Zum einen verlor sein Team mit 1:2 (1:0) bei seinem Ex-Verein Mackenzell und zum anderen stieg „sein“ 1.FC Köln auch noch aus der ersten Fußball-Bundesliga ab.
„Das war ein rabenschwarzer Tag heute für mich“, so Schmitt nach der Partie. Bevor er die Nachricht aus Köln erfuhr, musste er selbst spielen und zu Beginn der Partie sah es auch ganz gut aus. Bereits nach zehn Minuten ging sein Team durch Patrick Möller mit 1:0 in Führung und Phillip Diegelmann hatte zweimal bei Eins-gegen-eins-Aktionen vor dem Mackenzeller Schlussmann Thorsten Herchenhan die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Im zweiten Abschnitt hatten die Steinauer bei drei Aluminiumtreffern der Gastgeber zunächst Glück, dass nicht zum Ausgleich fiel. Dieses hielt bis zur 80. Minute. Mackenzell glich dann aber aus und nur sechs Minuten später drehte die Heimmannschaft das Spiel noch – und gewann. „Es war letztendlich aufgrund der Chancen ein verdienter Sieg für Mackenzell“, sagte Schmitt nach dem Spiel. Für den Ex-Mackenzeller sei es trotz der Niederlage und ein schönes Spiel bei seiner Rückkehr gewesen.

Tore: 0:1 Patrick Möller (10.), 1:1 Daniel Scholz (80.), 2:1 Philipp Kollmann (86.)
Zuschauer: 50

Fußball-Kreisoberliga – Steinau gibt Antwort auf das 0:6 von Horas
Müs (ce) – Mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden beim SV Müs gelang Kreisoberligist SV Steinau die Antwort auf die 0:6-Pleite vom vergangenen Wochenende gegen Horas. Philipp Diegelmann sicherte den Steinauern mit seinem Treffer kurz vor dem Pausenpfiff den verdienten Punktgewinn.
„Wir haben eine super Reaktion auf die Horas-Partie gezeigt“, lobt Steinaus Spielertrainer Marcel Schmitt seine Mannschaft. Trotz des Rückstandes steckten die SG-Kicker nicht auf und kamen durch gezieltes Konterspiel zum Ausgleich. Nach einem langen Ball von Keeper Florian Frohnapfel passte Patrik Möller den Ball quer in die Mitte und Diegelmann schoss den Ball in die Maschen. Schon zehn Minuten zuvor war der Ausgleich möglich – Möller Schuss landete jedoch am Pfosten. In der Schlussphase rettete dann Frohnapfel noch einmal in höchster Not. „Es gab Chancen auf beiden Seiten. Der Punkt geht in Ordnung und wir haben uns den auch verdient“, so Schmitt.

Tore: 1:0 Mehmet Corumlu (19.), 1:1 Phillip Diegelmann (45.)
Zuschauer: 150.
Gelb-Rote Karte: Phillip Diegelmann (Steinau, 84.)

Fußball-Kreisoberliga – Steinau verliert deutlich gegen Horas
Horas (pw) – In der Fußball Kreisoberliga Mitte hat die SG Steinau eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Gegen Tabellennachbar Horas unterlag das Team von Trainer Marcel Schmitt deutlich mit 0:6 (0:3).
Horas bestimmte von der ersten Sekunde an das Geschehen und war klar überlegen. Letztlich hätten die Gastgeber das Ergebnis auch noch in die Höhe schrauben können. Das schönste Tor des Spiels erzielte Felix Wehner nach einer Direktabnahme aus 16 Metern direkt unter die Latte. Somit belegt Steinau nun den zehnten Tabellenrang und will sich am nächsten Wochenende in Müs besser verkaufen.

Steinau: Frohnapfel; Gerbig, Bleuel, Heinzl, Gaul (58. Habersack), Renner, Wagner (58. Litwinow), Sasaki, Diegelmann, Günther, Möller
Tore: 1:0 Alexander Rexius (6.), 2:0 Felix Wehner (13.), 3:0 Juri Dieterle (20.), 4:0 Felix Wehner (62.), 5:0 Juri Dieterle (88.), 6:0 Felix Wehner (89.)
Zuschauer: 150.

 

Fußball-Kreisoberliga – SG Steinau gewinnt nach schwacher Partie
Steinau (tg) – Fußball-Kreisoberligist SG Steinau hat einen 3:1 (1:0)-Sieg gegen die SG Dietershausen gefeiert.
Insgesamt war es eine Partie auf schwachem Niveau, geprägt von vielen Fehlern. Vor allem in der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer einen müden Kick, nur der Beginn war verheißungsvoll. In der ersten Minute traf Philipp Diegelmann zum 1:0 für Steinau. . Bis zum Pausenpfiff gelang der SG dann jedoch nicht mehr viel. Nach drei ausgelassenen Kontermöglichkeiten erhöhten die Hausherren, die nach Auswechslungen in der zweiten Halbzeit etwas besser ins Spiel kamen, in der 60. Minute zum 2:0, Patrick Möller traf. Durch einen Elfmeter konnten die Gäste in der 82. Minute verkürzen. Steinaus Spielertrainer Marcel Schmitt spielte auf der Linie Hand und der Gäste-Spielertrainer Michael Koch verwandelte den anschließenden Strafstoß. Daraufhin warfen die Dietershausener alles nach vorne. Die Räume, die sich dadurch boten, konnten die Gastgeber nur zwei Minuten später nutzen und durch Patrick Möller erhöhen.

Tore: 1:0 Philipp Diegelmann (1.), 2:0 Patrick Möller (60.), 2:1 Michael Koch (82., Handelfmeter), 3:1 Patrick Möller (84.)
Zuschauer: 150.
Gelb-Rote Karte: Thorsten Wald (Dietershausen, 67.)
Rote Karte: Marcel Schmitt (Steinau, 82.) wegen Handspiels auf der Linie

 

Bildergalerie vom Kreisoberligaspiel Steinau – Dietershausen

 

Fußball – Steinau unterliegt nach Führung gegen Schlitzerland
Steinau (ng) – Die SG Steinau hat die Partie der Fußball-Kreisoberliga Mitte knapp mit 1:2 (1:0) verloren.
Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, beide Mannschaften hatten Torchancen. Steinau ging kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Schlitzerland wurde mit Anpfiff der zweiten Halbzeit stärker, Kilian Kuchenbuch erzielte zehn Minuten später den 1:1-Ausgleich.  Die Gäste erspielten sich noch mehr Chancen und gingen verdient in Führung. Trotz eines Platzverweises auf Seiten der Schlitzerländer geschah nichts mehr.

Tore: 1:0 Phillip Diegelmann (45.), 1:1 Killian Kuchenbuch (55.), 1:2 Jonas Hahn (66.).
Gelb-Rote Karte: Christian Muhl (Schlitzerland, 72.)
Zuschauer: 80.

Fußball-Kreisoberliga – Marcel Schmitt bleibt Trainer in Steinau
Steinau (ce) – Fußball-Kreisoberligist SG Steinau und Spielertrainer Marcel Schmitt setzen ihre Zusammenarbeit fort. Coach und Vereinsverantwortliche waren sich schnell einig, als es die Gespräche bezüglich der neuen Saison geführt wurden.
Steinau steht derzeit auf dem neunten Tabellenplatz und hat den Klassenerhalt frühzeitig perfekt gemacht. „Nachdem wir im letzten Jahr gegen den Abstieg gespielt haben und in diesem Jahr genau das erreicht wurde, was wir uns vorgestellt hatten, gab es keinen Grund für uns etwas zu verändern“, so Steinaus Abteilungsleiter Stefan Walter zur Verlängerung mit dem Coach. Schmitt passe menschlich und sportlich nach Steinau und zudem könne er das junge Team noch weiterentwickeln.

Fußball-Kreisoberliga – Diegelmann trifft für Steinau doppelt
Steinau (ng) – Fußball-Kreisoberligist SG Steinau hat sich gegen die SG Maar/Heblos/Wallenrod ein 2:2 (1:1)-Unentschieden erarbeitet.
In der umkämpften Partie besaß keine Mannschaft Feldvorteile. Beide Teams besaßen einige Torchancen, wobei Philipp Diegelmann zunächst für Steinau erfolgreich war. Nachdem die SGS kurz vor der Pause den Ausgleich kassiert hatte, geriet die Mannschaft von Trainer Marcel Schmitt sogar in Rückstand, doch abermals Diegelmann rettete seinem Team zumindest den Punktgewinn. Steinau liegt somit weiterhin auf Platz 10.

Tore: 1:0 Philipp Diegelmann (23.), 1:1 Marco Hühn (38.), 1:2 Sven Wendorff (60., Foulelfmeter), 2:2 Philipp Diegelmann (70.)
Zuschauer: 130.

 

Fußball-Kreisoberliga – Diegelmann trifft für Steinau doppelt
Steinau (ng) – Fußball-Kreisoberligist SG Steinau hat sich gegen die SG Maar/Heblos/Wallenrod ein 2:2 (1:1)-Unentschieden erarbeitet.
In der umkämpften Partie besaß keine Mannschaft Feldvorteile. Beide Teams besaßen einige Torchancen, wobei Philipp Diegelmann zunächst für Steinau erfolgreich war. Nachdem die SGS kurz vor der Pause den Ausgleich kassiert hatte, geriet die Mannschaft von Trainer Marcel Schmitt sogar in Rückstand, doch abermals Diegelmann rettete seinem Team zumindest den Punktgewinn. Steinau liegt somit weiterhin auf Platz 10.

Tore: 1:0 Philipp Diegelmann (23.), 1:1 Marco Hühn (38.), 1:2 Sven Wendorff (60., Foulelfmeter), 2:2 Philipp Diegelmann (70.)
Zuschauer: 130.

Fußball – Dramatische Schlussminuten in Margretenhaun
Margretenhaun (ng) – Die Fußball-Kreisoberligapartie Margretenhaun gegen Steinau werden alle Beteiligten so schnell nicht vergessen. In der 85. Minute führten die Gastgeber mit 2:0 und waren mit einem Mann mehr auf dem Platz. Dann wurde es dramatisch und Steinau schaffte nach zwei Platzverweisen gegen Margretenhaun noch den Ausgleich, die Partie endete 2:2 (1:0).
In der 83. Spielminute schoss Steffen Westenholz Magretenhaun zur 2:0-Führung. Jedoch gab es für  Christian Klewitz von Magretenhaun nur zwei Minuten später die Gelb-Rote Karte. Da der Steuinauer Spielertrainer Marcel Schmitt bereits  in der 53. Minute schon vom Platz geflogen war, standen nun wieder gleich viele Spieler auf dem Platz. Steinau schöpfte noch einmal Hoffnung und kämpfte jetzt bis zum Umfallen. In der 89. Spielminute dann erstmals großer Jubel: Patrick Möller traf zum 1:2. Das Spiel wurde jetzt noch einmal richtig spannend. In der Schlussminute der regulären Spielzeit sah auch der  Magretenhauner Fabian Schäfer die Ampel-Karte. Bombbenstimmung am Platz: Die Fans peitschten die Mannschaften noch mal nach vorne. Steinau  erkämpfte sich in der Nachspielzeit eine weitere Torchance und nutze die unter tosendem Jubel der Anhänger zum 2:2 – Jonas Bohle traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit  in das Tor.  Die in der Überzahl spielenden Steinauer hatten sogar wenig später noch eine Chance zum Sieg. Der Steinauer Obmann Uwe Herbert war noch Stunden später noch immer völlig mitgerissen: „Das Spiel war so gut und intensiv, dass es schon derbyreif war. Bis zur 85. Minute war Magretenhaun leicht überlegen, aber dann hat sich unsere ganze Mannschaft noch mal voll reingehängt“, so Herbert: „Für die kämpferische Leistung wurden wir dann ja auch noch belohnt.“  Der Margretenhauner Trainer stimmt dem SG-Obamnn zu: „Steinau hat verdient einen Punkt mitgenommen. Obwohl sie eine Zeit lang einen Mann weniger waren, haben sie Pressing gespielt. Sie waren heute läuferisch stärker“, so Ingo Rippert: „Wir hatten auch Glück, dass Steinau nicht noch das 3:2 gemacht hat.“

Magretenhaun: J. Huder, Rippert, Hohmann, Schaefer, Klewitz, Schiffhauer, Waider (72. Schwaab), Heller, Goeb,  S. Huder, Westenholz.
Steinau: Frohnapfel, Gerbig (60. Jonas Bohl), Bleuel, Heinzl, Gaul, Wagner, Diegelmann (40. Habersack), Moeller, Ziegeldorf, Guenther (51. Sasaki), Schmitt.

Tore: 1:0 Stephan Göb (37.), 2:0 Steffen Westenholz (83.), 2:1 Patrick Möller (89.), 2:2 Jonas Bohl (90.+2)
Zuschauer: 120.
Rote Karte: Marcel Schmitt (Steinau, 52.) wegen Notbremse
Gelb-Rote Karten: Christian Klewitz (85.), Fabian Schäfer (beide Margretenhaun, 90.)

 Bildergalerie vom Kreisoberligaspiel Margretenhaun – Steinau/FD

 

Fußball-Testspiel – Steinau mit gelungener Generalprobe
Hünfeld (jg) – Auf dem Hünfelder Kunstrasenplatz testete Fußball-Kreisoberligist SG Steinau vor dem Restrundenstart ein letztes Mal die Form:  Dittlofrod/Körnbach wurde verdient mit 3:2 (1:1) besiegt.
Der Steinauer Neuzugang Philipp Diegelmann vom TSV Lehnerz (früher Hünfeld) bewies auf gewohntem Terrain, wie wichtig er für die SG werden kann. Gegen den Nord-Kreisoberligisten traf der Mittelstürmer gleich doppelt und bewies damit, dass der Ausfall von Goalgetter Daniel Hasenauer (Zehbruch) vielleicht gar nicht so schwer wiegen muss. Insgesamt ging der Sieg in Ordnung. Steinau war in einem guten letzten Test einen Tick besser: „Da war ich mir mit Dittlofrods Trainer Detlef Pabst einig“, erzählt Steinaus Coach Marcel Schmitt.

Steinau: Walter; Schmitt, Herbig, Gaul, Heinzl, Sasaki, Ziegeldorf, Habersack, Günther, Möller, Diegelmann.
Tore: 0:1 Maximilian Bruckner (20.), 1:1 Philipp Diegelmann (35.), 1:2 Andreas Kirchner (60.), 2:2 Patrick Möller (70.), 3:2 Philipp Diegelmann (80.)
Zuschauer: 20.

 

Fußball-Testspiel – Steinau spielt remis in Hünfeld – Hasenauer verletzt
Steinau (pa) – Die Kreisoberliga-Fußballer der SG Steinau haben im Testspiel beim Gruppenligisten Hünfelder SV 1:1 (0:1) unentschieden gespielt.
Die Gäste hielten insgesamt gut dagegen. Der HSV war zwar erwartungsgemäß überlegen, war in der Chancenverwertung teilweise jedoch zu fahrlässig. Steinaus Keeper Florian Frohnapfel rettete dem Kreisoberligisten dank seiner tollen Paraden das Unentschieden. Äußerst unglücklich war die Verletzung von Steinaus Top-Torjäger Daniel Hasenauer, der sich bei dem Testspiel einen Zeh brach.

Tore: 1:0 Hannes Ohneiser (37.), 1:1 Julian Wagner (60.)
Zuschauer: 10.

 

Fußball-Kreisoberliga – Steinau verpflichtet den Lehnerzer Diegelmann
Steinau (jg) – Fußball-Kreisoberligist SG Steinau hat am letzten Tag der Wechselperiode eine echte Verstärkung an Land ziehen können. Aus Lehnerz wechselt Philipp Diegelmann in das Team von Marcel Schmitt.
„Ich bin froh, dass der Wechsel endlich in trockenen Tüchern ist“, freut sich Schmitt. Der 19-jährige Diegelmann trainiert bereits seit einigen Monaten bei der SG mit. Der Mittelstürmer war nur ein halbes Jahr bei Lehnerz aktiv, zuvor durchlief er die Jugendabteilungen des Hünfelder Sportvereins. Schmitt freut sich, dass er neben Daniel Hasenauer nun einen weiteren Torgaranten im Team begrüßen kann: „Daniel ist die letzten Spiele vor der Winterpause ausgefallen, er ist jetzt aber wieder topfit. Damit haben wir für die Restrunde einen richtig guten Sturm.“ Hasenauer hat bisher 13 Mal getroffen und gehört damit zu den treffsichersten Akteuren der Kreisoberliga Mitte.

 

Fußball – SG Steinau freut sich über neue Taschen und Trainingsanzüge
Steinau (pa) – Die Fußballer der SG Steinau befinden sich mit 20 Spielern der ersten und zweiten Mannschaft wieder im Training.

Coach Marcel Schmitt hat einen abwechslungsreichen Trainingsplan zusammengestellt, um gut vorbereitet in die Restrunde zu starten. Zu Beginn des neuen Jahres konnten sich die Steinauer auch über neue Sporttaschen und Trainingsanzüge freuen, die von den Sponsoren Helmut Schütz (Metallbau Schütz GmbH) und Oliver Schmitt (Soon GmbH) zur Verfügung gestellt wurden.

Fußball – Steinau unterliegt Sickels im ersten Test klar
Fulda (jg) – Fußball-Kreisoberligist SG Steinau ist unter Trainer Marcel Schmitt am Freitag in die Vorbereitung eingestiegen und hat am heutigen Sonntagmorgen das erste Testspiel absolviert. Auf dem Kunstrasenplatz am Domgymnasium unterlagen die Steinauer dem Süd-Kreisoberligisten SG Sickels. mit 1:6 (1:4).
„Testspiele sind für mich in erster Linie Trainingseinheiten, deswegen bin ich jetzt auch nicht sauer auf meine Mannschaft“, berichtet Schmitt. Der Sieg der Sickelser sei auch in der Höhe absolut verdient gewesen. Goalgetter Daniel Hasenauer schoss den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:3. Ansonsten wirbelte Sickels: „Die sind mit dem Kunstrasen auch einfach besser klargekommen“, stellt Schmitt abschließend klar.

Steinau: Frohnapfel; Schmitt, Gerbig, Bleuel, Gaul, Heinzl, Renner, Günther, Habersack, Möller, Hasenauer.
Zuschauer: 30

 Bildergalerie vom Testspiel zwischen Sickels und der SG Steinau

Fußball – SG Steinau startet heute in die Vorbereitung – Sonntag Testspiel
Steinau (vg) – Die Kreisoberliga-Fußballer der SG Steinau starten am heutigen Freitagabend in die Vorbereitung auf die Restrunde. Trainer Marcel Schmitt hat für sein Team ein abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt, das bis zum Punktspielauftakt am 4. März in Margretenhaun insgesamt 24 Einheiten beinhaltet.
„Was wir machen, wird auch immer vom Wetter abhängen. Wir werden auch schwimmen oder ins Fitnessstudio gehen“, kündigt Schmitt an, der hofft, dass er und seine Mannen auch alle Einheiten durchziehen können. Da dem Team jedoch auch insgesamt fünf Studenten angehören, wird die Mannschaft nicht immer vollzählig auf dem Trainingsplatz erscheinen können.
Als Ziel für die Restrunde hat sich Schmitt vorgenommen, mit seinem Team noch einmal in der Tabelle ein wenig nach oben zu klettern: „Wir sind jetzt Neunter und wollen schon gerne noch einmal zwei, drei Plätze gut machen. Es sind auch noch alle Mannschaften sehr eng beieinander, sodass das auch möglich sein sollte“, erklärt der Coach, der mittlerweile auch keine Verletzten mehr zu beklagen hat.
Um auch im Wettkampf die Trainingsinhalte umsetzen zu können, wurden bereits einige Testspiele vereinbart. Getestet wird unter anderem gegen den Gruppenligisten Hünfeld II oder Dittlofrod/Körnbach aus der Kreisoberliga Nord. Bereits am Sonntag um 11 Uhr steht auch schon das erste Freundschaftsspiel auf dem Programm: Auf dem Kunstrasenplatz des Domgymnasiums trifft die SG Steinau auf die SG Sickels.

 

Fußball-Kreisoberliga – SG Steinau unter neuem Trainer im Soll
Steinau (jg) – Fußball-Kreisoberligist SG Steinau spielt bislang eine sehr solide Runde. Mit 29 Punkten belegt das Team um Trainer Marcel Schmitt den neunten Rang. Ein einstelliger Tabellenplatz wurde vor der Runde als Ziel ausgegeben und aktuell erfüllt das junge Team diese Aufgabenstellung.
Letzte Saison kämpfte die SG noch bis kurz vor Saisonende um den Klassenerhalt, dieses Jahr kann den verbleibenden elf Spielen beruhigt entgegengeblickt werden: „Ich bin zufrieden – natürlich könnte es immer ein bisschen besser sein, aber wir haben nichts mit dem Abstieg zu schaffen und das ist auch gut so“, erklärt Schmitt. Der gelernte Stürmer kam vor der Saison von Ligakonkurrent Mackenzell nach Steinau und hat diesen Schritt bisher auch nicht bereut: „Das ist eine verschworene Truppe, es macht mir richtig Spaß.“ Besonders gefallen ihm die Weiterentwicklungen der jungen Spieler, gerade im taktischen Bereich habe man zulegen können.
In der Pause bis zum Rückrundenstart am 4. März beim Gemeindederby in Margretenhaun ist eine fünfwöchige Vorbereitung geplant. „Was da gemacht wird, ist natürlich ein Stück weit wetterbedingt, sicherlich werden wir auch mal ins Schwimmbad oder Fitnessstudio gehen“, gibt der gebürtige Hünfelder einen kleinen Vorausblick.
In der Halle wird Steinau nur bei der Fuldaer Hallenkreismeisterschaft am Start sein, was für den Coach auch Neuland sein wird, war er doch bisher nur im Hünfelder Einzugsgebiet als Spieler und Trainer aktiv.

 

Fußball-Kreisoberliga – Steinau gewinnt verdient und bleibt Neunter
Steinau (ng) – Fußball-Kreisoberligist Steinau feierte in der letzten Partie des Jahres einen verdienten 2:1 Heimsieg gegen den 1. FC Nüsttal.
Von Anfang an spielten beide Mannschaften sehr kampfbetont. Mit zunehmender Spieldauer wurde Steinau immer besser und ging in der 25 Spielminute nach einer guten Mittelfeldkombination verdient in Führung. Jedoch glichen die Gäste kurz vor der Pause durch einen individuellen Abwehrfehler der SG zum 1:1 aus. Nach dem Seitenwechsel hingen sich die Spieler der SG Steinau noch einmal richtig rein. Die SG vergab in der zweiten Halbzeit vier Großchancen. In der 70. Spielminute entschied  dann der Steinauer Andreas Heinzl durch einen Foulelfmeter das Spiel. Nach dem Treffer wurde das Spiel noch einmal hektisch, richtig brenzlig für die SG wurde es aber nicht mehr. Mit dem Sieg sicherte Steinau den neunten Platz.

Tore: 1:0 Jonathan Renner (25.), 1:1 Alexander Wiegand (40.), 2:1 Andreas Heinzl (70., Foulelfmeter)
Zuschauer: 100.