Sportgelände „Steinauer Röth“

20141018_120331 Bis 1925 wurden die Fußballspiele der SG 08 Steinau auf verschiedenen Wiesen in und um den Steinauer Ortskern durchgeführt. Schon seit 1925 spielten sämtliche Mannschaften der SGS auf dem heutigen Sportgelände an der „Steinauer Röth“. Im Jahr 1965 wurde der A-Platz in Zusammenarbeit mit den alliierten Streitmächten planiert und begradigt, 1971 wurde der Grundstein zum Bau des Vereinsheims gelegt und bereits 1974 bekam die SG 08 Steinau als eine der ersten Mannschaften im Landkreis Fulda eine Flutlichtanlage installiert. Ebenfalls 1974 wurde ein Hartplatz angelegt, der jedoch 1997 durch 20141018_120937die Gemeinde Petersberg in einen Rasenplatz für Kleinfeldspiele umgestaltet wurden. 20141018_120903

Im Jahr 1984 wurde außerdem der heutige B-Platz angelegt. In den Jahren 2004 bis 2007 wurden sukzessive der Gastraum, die Duschen sowie die Umkleideräume des Vereinsheimes saniert, zudem wurde eine Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung installiert. Zuletzt wurde Anfang 2013 eine neue, den hygienischen Vorschriften entsprechende Grillbude im Anbau des Vereinsheimes errichtet.

20141018_112829Heute besteht das Sportgelände der SG 08 Steinau aus 3 Rasenplätzen (einer davon als Kleinfeldplatz), die allesamt über eine Flutlichtanlage verfügen. Das Vereinsheim beinhaltet einen Gastraum mit ca. 80 Sitzplätzen, zwei Umkleideräume für die Mannschaften sowie einenSchiedsrichterumkleideraum. Im Anbau des Vereinsheims befinden sich die neue Grillbude sowie weitere Sitzmöglichkeiten.

Den Zuschauerrekord hält das Gastspiel der Frankfurter Eintracht im September 2012. Rund 2.200 Zuschauern wollten diese Freundschaftspartie, die die SGS im Rahmen eines Gewinnspiels des Energieversorgers Mainova gewonnen hatte, am 05. September 2012 sehen.

20141018_11262120141018_111745